Das war wohl nichts

Jetzt ist schon März und in gut drei Monaten habe ich meine Prüfung. Ich bin aufgeregt – in vielerlei Hinsicht. Ich freu mich, dass das Ref bald vorbei ist… es war bis jetzt anstrengend, lehrrreich und aufregend. Im Moment habe ich nur noch 4 eigenverantwortliche Stunden und das ist echt angenehm – ich habe das erste Mal Zeit, mir andere Stunden bei Kollegen anzuschauen (vor allem fachfremd). Durch die geringe Unterrichtsverpflichtung schaffe ich es auch, bei Ausflügen dabei zu sein und das macht wirklich Spaß!

Außerdem bin ich aufgeregt, weil ich in einem halben Jahr vll schon meine erste eigene Klasse haben werde, oder zumindest meinen ersten, wirklich eigenverantwortlichen Unterricht. Da ich nicht an meinen jetzigen Wohnort gebunden bin, werde ich wohl irgendwo eine Stelle bekommen und darauf freu ich mich riesig!

Zum Abschluss noch eine kurze Anekdote:
Diana hält ein Referat über Mäuse und erzählt uns:
„Mäuse haben gute Nase.“
Steven sagt: „Nasen!“
Diana: „Nein! Die haben nicht überall Nasen!“

Auch wenn hier die sprachlichen Defizite überaus deutlich werden – ich musste mich so zusammenreißen, mich nicht vor lachen durch die Klasse zu kugeln!!!

Advertisements

Ein Kommentar (+deinen hinzufügen?)

  1. verfuchstundzugenäht
    Mrz 21, 2014 @ 21:12:20

    Anderen beim Unterrichten über die Schulter schauen – mein alter Traum! Genieße es! Die alleinige Wirklichkeit kommt früh genug.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: