Typisch Lehrer…

50 frische LiVDs sitzen in einem kleinen Raum. Natürlich gibt es eine Vorstellungsrunde – weil jeder Lehrer sich ja 50 Namen auf einmal merken kann 🙂

Thema Nebeneinkünfte: Nebentätigkeiten dürfen eine max. Stundenzahl nicht überschreiten und man darf auch nicht unbegrenzt viel verdienen. So weit -so gut. Natürlich kommen ein paar Fragen, aber dann meldet sich Svenja (Svenja hat mit mir studiert – sie hat immer alle Texte gelesen, war immer vorbereitet und dabei dennoch gut gelaunt. Das war mir immer unerklärlich 😀 ) Svenjas Frage: „Wie ist das, wenn ich einer Freundin oder meiner Cousine Nachhilfe gebe. Da kriege ich dann ja auch Geld, hab ja aber keinen Vertrag oder so. Muss ich das dann auch melden?“ peinliche Stille und ein paar unterdrückte Lacher. Esma dreht sich zu mir um: „In Deutschland nennt man das Schwarzarbeit, oder?“ Ich nicke nur und lache weiter in mich hinein…

Etwas später. Aylin ist unter den 50 Leuten die einzige die Textiles Gestalten studiert hat (hat damit übrigens beste Einstellungschancen). Sie meldet sich und fragt: „Bin ich auch im Fachseminar die einzigste, die Textil studiert hat.“ Daraufhin wird sie im Chor von ca. 15 eifrigen Lehrern verbessert – typisch Lehrer 😀 manchmal sollte man sich vielleicht zusammenreißen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: