Sachaufgaben können doch lustig sein :D

Mathe nach den Ferien ist immer etwas anstrengend. Man hat das Gefühl, egal wie lange Ferien sind – danach ist jeder mathematische Gedanke aus den Köpfen der Mäuse gelöscht. Um peinliche Stille und fragende Gesichter zu vermeiden, hab ich mir gleich die magnetischen Zehnerstreifen und Einerplättchen für die Tafel geschnappt und wollte mit einer einfachen Sachaufgabe ins Thema starten. Die Aufgabe war: Bei der ersten Klasse fahren 22 Schüler und 6 Eltern mit auf den Ausflug. Bei der zweiten Klasse fahren 20 Schüler, 3 Lehrer und 3 Eltern mit. Der Busfahrer sagt ein Bus hätte 27 Plätze. Wir sind ganz schrittweise vorgegangen… zuerst haben wir herausgefunden, dass in der ersten Klasse 28 Personen mitfahren. Nach etwas längerer Zeit haben auch alle verstanden, dass in der zweiten Klasse 26 Personen dabei sind und das Problem wurde auch ganz schnell gefunden. „Bei der ersten Klasse passen ja gar nicht alle in den Bus!“ – Ne, stimmt… ich dachte, dass die Kinder schneller auf die Idee kommen, eine Person umzusetzen. Der erste Einwand kam von Marco: „Dann sitzen halt einfach zwei Kinder auf einem Platz.“ Darauf folgte eine Diskussion, ob man das denn überhaupt darf und das wär doch gefährlich. Nachdem ich den Mäusen erklärt habe, dass jeder einen einzelnen Platz kriegen muss, kam dann doch die Stille, die ich eigentlich vermeiden wollte. Gut dass ein paar der Mäuse anscheinend nicht ihren ganzen mathematischen Verstand verloren haben. Jonas meldet sich und erklärt ganz selbstverstänlich: „Es fährt einfach einer bei der zweiten Klasse mit.“ Ich juble innerlich – aber nur kurz… ganz viele fragende Gesichter (die ich ja eigentlich auch nicht wollte). Gut, dass ich meine Magnete habe. Einfach einen Einer zur anderen Gruppe heften und hoffen, dass jetzt alle verstehen, dass die Anzahlen dann gleichgroß sind – noch ein paar mal nachfragen, wie viele Zehner und Einer denn jetzt auf beiden Seiten sind und was das für eine Zahl ist – mehr kann ich nicht machen. Dazu muss ich sagen, dass die Klasse extrem unterschiedliche Leistungen in Mathe zeigt, aber eigentlich sind sie nicht soooo langsam – ich schieb’s einfach auf die doofen Ferien 😀

An der grünen Schule war es heute auch ganz schön. Obwohl ich erst ein halbes Jahr da bin, wurde ich von allen Lehrern und den Kindern ganz freudig begrüßt. Ich freu mich immer, wenn ich da bin und bin ziemlich traurig, dass die Zeit da bald vorbei ist. Ich hoffe ich finde im Ref mal die Zeit die Kleinen und auch das Team zu besuchen!

So, jetzt noch schnell alles für morgen zusammen suchen und dann 2 broke girls schauen 🙂

Aus die Maus

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: