Theater in der Theater-AG

Meine Theater-AG war eine Idee, die mehr eher aufgedrängt wurde, als das ich selber auf die Idee gekommen wäre. Aber: ich hatte mich drauf gefreut – bin ja immer offen für Neues. Naja, da ich aber die Planung ganz alleine und sehr kurzfristig machen musste, lief nicht alles wie es eigentlich sollte (lag natürlich auch an der schlechten Planung). Vor den Ferien fingen die Kinder schon an rumzuzetern, dass sie keine Zeit hätten ihren Text zu lernen, weil sie ja so beschäftigt und gestresst sind. Ich muss dazu sagen, dass es sich um eine freiwillige AG handelt – ich frage mich also: warum seid ihr hier, wenn ihr keinen Bock habt. Heute gipfelte das ganze Dilemma dann darin, dass zwei Kinder angefangen haben zu weinen (warum hab ich nicht verstanden) und alle anderen sauer waren, weil wir nicht anfangen konnten. Nach einer kleinen Rollenänderung lief es dann doch ganz gut und ich war eigentlich zufrieden, ebenso die Kinder – außer meine Erzählerin :/ Nächste Woche wird dann anhand der Leistung der Kleinen festgelegt ob wir einen Auftritt machen können oder nicht. Ich bin nicht wirklich optimistisch. Ich glaube mein größter Fehler lag in der Wahl des Stückes. Die kleinen Mäuse sind an der Schule oftmals mit Sprachdefiziten belastet und da hätte meine Auswahl auf ein einfacheres Stück fallen sollen – danach ist man immer schlauer…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: